Bad Tennstedter räumen Preise ab

Beim 15. Unstrut-Hainich-Tanzturnier stellt der örtliche Karnevalsverein mehrere Sieger. Aus dem Landkreis nahmen keine anderen Vereine teil

Von Daniel Volkmann (Thüringer Allgemeine)
Gleich mehrere erste Plätze belegten Mitglieder des Tennstedter Karnevalsvereins beim 15. Unstrut-Hainich-Tanzturnier am Samstag. Gewonnen haben in ihrer jeweiligen Altersklasse die Knirpsengarde (Gardetanz), das Jugendensemble (Schautanz), das Tanzmariechen Vicky Enseleit-Dörfel, die Junioren (Schautanz) und auch zwei Ü 15-Wettbewerbe (Gardetanz und Schautanz) entschied der Tennstedter Nachwuchs für sich.
Zu sehen gab es insgesamt 66 Garde- und Schautänze von fast 20 Vereinen. Aus dem Kreis war allerdings erstmals nur der Gastgeber selbst vertreten. „Ich finde das schade, im Ursprung war das Tanzturnier ja für die kleinen Vereine aus dem Kreis gedacht“, bedauerte Gaby Buchler, die einst die Idee für das Turnier hatte. Ein möglicher Grund: das anspruchsvolle Reglement.
„Natürlich gibt es Wettkampfrichtlinien, wir haben hier über die Jahre ein qualitativ sehr hohes Niveau erreicht. Aber so ist das, im Sport gibt es Regeln“, sagte Buchler. Für den Tennstedter Verein mit seinen 160 Mitgliedern war das Turnier der krönende Abschluss der Saison.

Zum vollständigen Artikel

Das könnte Dich auch interessieren …